Kampagne

Home / Kampagne

jugend – zukunft – schaffen : die Kampagne

Seit vielen Jahren leisten Jugendverbände einen wichtigen Beitrag in der non-formalen Bildung junger Menschen. Diese Arbeit wird durch das ehrenamtliche Engagement von tausenden von Jugendleiterinnen und Jugendleitern getragen und ist ohne eine ausreichende Förderung nur unzureichend möglich. Leider ist die Entwicklung der Fördermittel in den letzten Jahrzehnten alles andere als ausreichend gewesen (mehr dazu hier).

Mit der Kampagne jugend — zukunft — schaffen wollen die Jugendverbände in Niedersachsen auf diese negativen Entwicklungen aufmerksam machen. Gemeinsam wollen wir für die Jugend in Niedersachsen eine bessere Zukunft schaffen. Es muss deutlich werden, dass der Anspruch einer Gesellschaft an eine qualitativ hochwertige und ganzheitliche Bildung junger Menschen — das größte Kapital für ein Bundesland wie Niedersachsen — nur dann erreicht werden kann, wenn allen Bildungsträgern ausreichende Ressourcen zur Verfügung gestellt werden. Die Jugendarbeit darf nicht unter die Räder einer vermeintlich generationengerechten Sparpolitik kommen. Vielmehr muss jetzt in die Zukunft junger Menschen, in ihre außerunterrichtliche Bildung und damit auch in eine finanziell gut ausgestattete Jugendarbeit investiert werden.


Daher werden die Verbände im Landesjugendring in den kommenden Monaten Gespräche mit zahlreichen Politiker-inne-n führen, um zum einen die Bedeutung und die Vielfalt der Jugendverbandsarbeit zu verdeutlichen und um zum anderen die Notwendigkeit der Erhöhung von Fördermitteln zu unterstreichen. Jugendgruppen der Verbände, die sich an der Kampagne beteiligen möchten, können sich an die Geschäftsstellen ihres Landesverbandes oder direkt an den Landesjugendring wenden.